Aktivcenter für Alleinerziehende (CaritasSozialdienste im Rhein-Kreis Neuss GmbH)

„Mir ist langweilig, ich halte es zu Hause nicht mehr aus“

So, oder ähnlich klingen oft die ersten Sätze im Vorstellungsgespräch der über das Jobcenter Rhein-Kreis Neuss gemeldeten alleinerziehenden Teilnehmer für das Projekt  „Aktivcenter für Alleinerziehende“.

Alleinerziehende Menschen fühlen sich von der Gesellschaft oft ausgeschlossen und zu wenig wahrgenommen. Aufgrund der meist eingeschränkten Möglichkeiten (finanzielle und zeitliche Flexibilität) entwickeln sich Negativschleifen. Den Betroffenen fällt es schwer einen Perspektivwechsel vorzunehmen um die beruflichen und privaten Ressourcen zu erkennen. Wege um die gewünschten Veränderungen in der Lebensgestaltung vorzunehmen sind unklar oder mit Ängsten verbunden.

Seit Sommer 2013 wird im Caritaskaufhaus Grevenbroich der Caritassozialdienste Rhein- Kreis Neuss GmbH über das Jobcenter Rhein-Kreis Neuss die Arbeitsintegrationsmaßnahme „Aktivcenter für Alleinerziehende“ zur Eingliederung, Strukturierung und zum Erwerb vermittlungsrelevanter Kompetenzen für langzeitarbeitslose alleinerziehende Menschen angeboten.

Unter Berücksichtigung der individuellen Rahmenbedingungen für die Mütter und Väter können Familie und berufliche Weiterentwicklung innerhalb dieses Projektes koordiniert werden. Mit Blick auf die Betreuungszeiten der Kinder und der innerfamiliären Erfordernisse werden mit den Teilnehmern tragfähige Arbeitskonzepte entwickelt. Die Arbeitseinsätze werden mit einem auf die individuellen Möglichkeiten des Teilnehmers vereinbarten täglichen Stundenumfang von 3 bis zu max. 6 Stunden verrichtet.

Eingebettet in das Caritaskaufhaus ergeben sich innerhalb des Projektes unterschiedliche Schwerpunkte:

  • Einsatz in dem Arbeitsgebiet Caritaskaufhaus mit fachspezifischer Anleitung,
  • Beratung bei der psychosozialen Begleitung,
  • Qualifizierung zum Erwerb und Erweiterung der Schlüsselkompetenzen.

Das Ziel der Maßnahme „Aktivcenter für Alleinerziehende“ als Bestandteil des Caritaskaufhauses ist es, eine an der realen Verkaufs- und Handelssituation orientierte Projektidee umzusetzen. Die Teilnehmer sollen durch Qualifizierung, Beschäftigung und Beratung in der Bewusstmachung bereits vorhandener Ressourcen unterstützt werden. Ziel ist es, die vorhandenen Entwicklungspotentiale zu fördern und eine Annäherung an den Arbeitsmarkt zu erreichen.

Das Projekt Aktivcenter für Alleinerziehende (CaritasSozialdienste im Rhein-Kreis Neuss GmbH) wurde 2017 vom Solidaritätsfond unterstützt.



Sehr geehrte Seelsorger/innen des Pastoralkurses 1985 -88, vielen Dank für den offenen Brief an den Erzbischof von Köln, Rainer Maria Kardinal Woelki....

Weiterlesen

Der Diözesanrat der Katholiken im Erzbistum Köln fühlt sich der Stockholmer Erklärung des Internationalen Forums über den Holocaust vom 28. Januar...

Weiterlesen

Laien beziehen Stellung zum Anti-Missbrauchsgipfel im Vatikan: Mit großem Interesse haben die katholischen Laien im Erzbistum Köln die heute in Rom zu...

Weiterlesen