Solidaritätsfond für Arbeitslose

Ausdruck von Hoffnungslosigkeit: Graffiti in einer deutschen Stadt

Hilfe, die ankommt

Als Christinnen und Christen können und wollen wir uns nicht mit der Situation von Arbeitslosigkeit abfinden. Immer noch sind zu viele Menschen davon betroffen.
Durch den Solidaritätsfonds des Diözesanrates der Katholiken im Erzbistum Köln ist es möglich, sich einzubringen und arbeitslose Jugendliche und Erwachsene in Projekten mit Sachmittel, zu unterstützen.

Erfahren Sie hier mehr über unsere Projekte und wie der Solidaritätsfonds konkret wirkt.

Inhalt

Siegburg/Köln, 01.02.2018. In der Aula des Siegburger Anno-Gymnasiums hätte man eine Stecknadel fallen hören können. Am vergangenen Dienstag...

Weiterlesen

Derzeit konstituieren sich nach der PGR-Wahl die Pfarrgemeinderäte in den Seelsorgebereichen unseres Bistums.

 

Weiterlesen

Viel Lob und Respekt gab es von Fußball-Profi Tugba Tekkal für die 3 Spielerinnenmannschaften von kirche.kickt 2017

Weiterlesen