Kirche als Arbeitgeber

Anspruch, Realität und Perspektiven

Herausgegeben vom Diözesanrat der Katholiken
Erarbeitet vom Sachausschuss Arbeitswelt und Soziales

Auch die Kirche muss sich der wirtschaftlichen und demografischen Entwicklung stellen und darauf reagieren. Doch es gibt einen kirchlichen Sonderweg, der zeigt, dass wirtschaftliches und christliches Handeln in Einklang zu bringen sind.
Auf eine Bestandsaufnahme des kirchlichen Arbeitsrechts folgen Anregungen, wie es in Zukunft angewandt und weiter entwickelt werden kann.

Inhalt:

  • Vorwort
  • Einführung
  • Bestandaufnahme
  • Das Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Beschäftigten nach der katholischen Soziallehre unter besonderer Berücksichtigung von Arbeitsverhältnissen im kirchlichen Dienst
  • Kirchliches Arbeitsrecht und staatliches Prinzip
  • Vergleichender Überblick des Arbeitsrechts in der Kirche zu außerkirchlichen Regelungen
  • Maßnahmen zum Erhalt kirchlicher Arbeitsplätze in finanziellen Krisenzeiten
  • Verlagerung von Arbeitsrechtsregelungen auf die betriebliche Ebene
  • Änderungen im kollektiven Arbeitsrecht der Kirchen
  • Veränderungen hinsichtlich Entlohnung und Bestand kirchlicher Arbeitsverhältnisse
  • Erhalt des kirchlichen Sonderweges im Arbeitsrecht
  • Vorschläge für die Praxis
  • Schlußwort

Download des Arbeitshilfe

„Wir müssen alles daransetzen, wieder einen echten Dialog zwischen dem Kardinal, den Verantwortlichen in Bistumsleitung und der Basis der Kirche zu...

Weiterlesen

„Wie bekommen wir Christus wieder für die Menschen vor Ort spürbar und erlebbar gemacht?“, fragt Tim-O. Kurzbach, Vorsitzender des Diözesanrates der...

Weiterlesen

„Wer sind wir als katholische Kirche, dass wir Menschen, die sich lieben und Verantwortung füreinander übernehmen, die ihre Liebe unter die Gnade...

Weiterlesen